COACH BORIS KURTOVIC IM INTERVIEW

Nachdem die Trainerverpflichtung der Haiterbacher sicherlich für einige Überraschung gesorgt ist spricht der Haiterbach Coach über seinen Schritt und seine Ziele in Haiterbach.

 

Boris, viele Fragen sich wie ein Trainer deines Kalibers und deiner Erfahrung und Referenz zum KKK Haiterbach kommt?

 

Boris: Mich hat schon immer die Arbeit in Deutschland gereizt. Ich habe in meiner Kindheit einige Zeit in Deutschland verbracht. Durch einige vorherige Bekannte in Haiterbach ist der Kontakt entstanden

 

Haiterbach spielt allerdings in der Regionalliga, was hat dich dazu bewogen diesen Schritt zu gehen?

 

Boris: Das Gesamtpaket, dass mich in Haiterbach erwartet entspricht meinen Vorstellungen die ich aktuell habe. Die Atmosphäre sowie die Leute die ich bei meinem Besuch in Haiterbach kennengelernt habe. Der Wille und die Entschlossenheit den Verein weiterzuentwickeln, was mit dem Individualtraining für die jungen Spieler diesen Sommer bewiesen wurde waren sehr wichtige Aspekte in meiner Entscheidung. Es ist eine sehr Reizvolle Aufgabe die ich so in der Form auf dem Niveau noch nicht hatte. Es herrscht insgesamt eine große Motivation.

 

Was sind deine Ziele mit Haiterbach?

 

Boris: Mein Ziel ist es den Verein sowie die Spielphilosophie weiter voranzutreiben. Ich werde eine große Verantwortung im Herrenbereich, sowie dem anklopfenden Jugendbereich haben und dies möchte bestmöglich ausnutzen. Diese Entwicklung benötigt etwas Zeit deshalb ist dieses gemeinsame Projekt, dass wir angehen längerfristig ausgelegt.

 

Wie viel Möglichkeiten siehst du in Haiterbach?

 

Boris: Der Fortschritt hängt in erster Linie vom Wille und Einstellung der Spieler, Trainer sowie des Vereins selber. Dies habe ich hier erkannt und mich dafür entschieden.

 

Was war dein persönlich größter Erfolg als Trainer?

 

Boris: Was den Erfolg in der Karriere angeht, hatte ich das Glück auf höchstem Niveau zu arbeiten, aber der größte Erfolg ist das Maximum aus einem Team herauszuholen. Der Pokalsieg 1992 mit KK Split ist am meisten hängengeblieben, denn wir sind der erste Pokalsieger der Kroatischen Landesgeschichte nach der Unabhängigkeitserklärung. Das ist schon etwas Besonderes.

 

Was sind deine Trainercharakteristiken?

 

Boris: Hm, ich rede ungerne über mich selber aber ich bin ein Trainer der älteren Generation. Bedeutet: Arbeit, Ordnung und Disziplin.

 

Was für ein Niveau erwartest du in Haiterbach?

 

Boris: Ich konnte durch Gespräche und Ausschnitte von Spielen einen ersten Einblick gewinnen. Es ist sichtlich das, dass Niveau in der deutschen Regionalliga höher und besser  ist als wir es in Kroatien zum Teil annehmen. Es wird eine Herausforderung sein und eine Aufgabe auf die ich mich sehr freue.