Haiterbach bleibt erneut unter seinen Möglichkeiten

U18 Jugend-Oberliga Württemberg

KKK Haiterbach – TuS Urspringschule   70:83  (15:22,32:46,51:63)

Das U-18 Oberliga-Team des KKK Haiterbach wartet nach dem 13.Spieltag weiterhin auf seinen 4.Saisonsieg. Dabei erwiesen sich die Internat-Schüler der Urspringschule diesmal keineswegs als die übermächtige Mannschaft wie bei der deftigen 56:114 Hinspiel-Niederlage in Schelklingen, da diesmal nur 3 Spieler der damaligen Top-Formation mit dabei waren. Haiterbach scheiterte wieder einmal an seiner bescheidenen Wurf-Quote und einer manchmal sehr fahrlässig zu Werke gehenden Defense. Da die Konkurrenten Tübingen und Nürtingen auch noch mit überraschenden Siegen aufwarteten, rutschte das KKK-Team auf den vorletzten Platz ab.

Haiterbach kam zunächst durch 6 Punkte von Ricardo Maric gut ins Spiel, doch bald darauf schlich sich eine gewisse Seuche nicht nur an seine Wurfhand. Während das KKK-Team in dieser Phase also einiges liegen ließ und eine hohe Turnover-Quote an den Tag legte, zogen die Gäste Punkt um Punkt davon und gewannen das 1.Viertel mit 22:15. Auch im zweiten Viertel musste KKK-Coach Zenan Djekic mit ansehen, wie die Internats-Schüler den Ball bewegten und so ihren Shouter Timo Mertens optimal in Stellung brachten, der prompt dreimal aus dem Dreierland traf und mit seinen 14 Punkten seine Farben zur Halbzeit auf 46:32 davon ziehen ließ.

Nach einer sehr eindringlich vorgetragenen Halbzeitsansprache schien Haiterbach seine Kampf- und Wurfqualitäten wieder entdeckt zu haben, denn Maxim Rohn und Ricardo Maric halbierten den Rückstand auf 48:54. Die Gäste schienen nach einigen vergebenen Würfen in ein Loch zu fallen, doch konnten sie sich auf Timo Mertens verlassen, der sich mit einfachen Körpertäuschungen zum Korb durchtanken und so den Vorsprung um weitere 7 Zähler nach oben schraubte konnte. Trotz 12 Punkten Rückstand startete das KKK-Team voller Hoffnung ins letzte Viertel. Und die Chancen, um die Begegnung noch umzubiegen häufen sich, doch zum Leidwesen der vielen einheimischen Fans werden die einfachsten Korbleger verlegt bzw. die Angriffe überhastet abgeschlossen. Die Tus Urspringschule hatte daher keine Probleme, den Sieg bei einer zwischenzeitlichen 72:53 Führung mit ins Gepäck auf die Heimreise zu nehmen.

KKK: Tim Kase, Martin Kresic, Petar Maric, Ricardo Maric (28/1), Dominik Milicevic (21), Justin Milicevic, Maxim Rohn (8), Julian Stojcevic (13/1).