HAITERBACH SCHAFFT ES INS FINALE

Foto: https://www.facebook.com/caughtinactionva/

Beim wieder einmal sehr gut organisierten humanitären Charity Hoops, diesmal in einer etwas anderen Form als Vorbereitungsturnier in Fellbach schafft es der KKK Haiterbach bis ins Finale und unterliegt dort dem Gastgeber.

Einen harten und anstrengenden Tag haben die KKK-Basketballer hinter sich. Nach am Ende vier Spielen (4×8 min) waren die Beine am Ende mehr als müde.

Zum Auftakt gewann Haiterbach souverän gegen den Oberligaaufsteiger von TuS Stuttgart. Es wurde viel durchrotiert und jeder wurde so richtig warm. Ohne den weiterhin verletzten Franko Filipovic und Slaven Ponjavic kam es zu einem richtigen Kracher gegen das 1. Regionalligateam aus Fellbach. Nach einem sehr spannenden und gutem Auftritt gewann Haiterbach mit 76:74 nachdem Marin Zelalija mit der Schlusssirene einen Halbdistanzwurf vollendete. Damit sicherte sich Haiterbach den Gruppensieg.

Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen gegen den Ligakonkurrenten TSG Söflingen. Man sah, dass bei beiden Teams die vorherigen Partien Kraft gekostet haben und die Fehlerquote stieg. Haiterbach führte die ganze Partie über und sicherte sich am Ende einen 60:53 Sieg im Halbfinale.

Im großen Finale kam es wieder zum Duell gegen Fellbach die sich im Halbfinale deutlich im Stadtduell gegen MTV Stuttgart durchsetzten.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel, hatte Fellbach einfach mehr Sprit im Tank um auf die Siegerstraße zu kommen. Am Ende unterliegt Haiterbach mit 63:55.

< Dieses Turnier war gut organisiert, leider waren es am Ende zu viele Minuten die die Spieler abspulen mussten. Ich habe sicherlich einige Erkenntnis gewinnen können vor allem in den beiden Duellen gegen Fellbach. Wir versuchen die Dinge auf die wir in dieser Vorbereitungsphase Wert legen umzusetzen. Das ist uns gut gelungen, dennoch haben wir noch viel zu tun.> so Trainer Boris Kurtovic.