U12 Endrunde West

KKK HaiterbachSG Konstanz     58:23   (26:9,40:11,48:19)

Im Gegensatz zum knappen 39:36 Sieg in Konstanz war das Rückspiel eine ziemlich eindeutig Angelegenheit für die jungen Haiterbacher U-12-Korbjäger gewesen. Roco Milicevic und Ivo Maric sorgten mit ihren erfolgreichen Korbabschlüssen schon im ersten Viertel mit der 26:9 Führung für klare Verhältnisse. Zur Halbzeit hatte man dann die Führung weiter auf 40:11 ausgebaut, so dass man sehr entspannt in die zweiten 14 Minuten gehen konnte.

KKK: Luka Bartoszewicz (6), Marko Brkic (2), Daniel Heubach, Marin Kresic (2), Ivo Maric (23/1), Josip Maric (2), Roco Milicevic (19/1), Antonio Rupcic (2), Ozan Zorba.

 

KKK Haiterbach BV Vill.-Schwenningen     26:28  (14:4,16:16,24:24)

Spannung versprach dagegen das Aufeinander-Treffen mit dem Tabellen-Zweiten aus der Doppelstadt. Hier war Taktieren angesagt, da lt. Spielordnung jeder Spieler mindestens ein Viertel aussetzen musste. Das KKK-Team startete im 1.Viertel mit seinen besten Scorern und legte auf 14.4 vor. Nun kam auf Gäste-Seite das große Talent Noah Nsoh ins Spiel, was den Gästen so viel Auftrieb gab, dass die Begegnung zur Halbzeit 16:16 remis stand.

Verbissen wurde auch im 3.Viertel um jeden Ball gekämpft. Während Noah Nsoh nun richtig im Spiel angekommen war und 8 Punkte für seine Farben einstreute, war es auf KKK-Seite Luka Bartoszewicz, der 5 Punkten dagegen hielt. Wieder war der Spielstand beim 24:24 ausgeglichen und beide Teams rechneten sich noch Siegchancen aus. Im letzten Viertel ließen dann doch bei einigen KKK-Akteuren Kraft und Konzentration nach, da diese bereits ihr 3.Spiel absolvierten. Doch auch die Gäste konnten nicht groß zulegen, konnten aber den wichtigen Korb zum 28:26 Sieg erzielen.

Es trafen: Luka (8), Marin (2), Ivo (7), Roco (5/1), Antonio, (2), Ozan Zorba (2).